Über uns

OKI Japangarten GmbH

Die OKI Japangarten GmbH realisiert Gärten im japanischen Stil in Zusammenarbeit mit Martin Spielmann von der SOL AG Grenchen.

Die Geschäftsführerin der Firma Daishikou Co., Ltd. Tokyo, und Teezeremonie-Meisterin Seiko Aizawa inspierierte Firmeninhaberin Colette Baumgartner dazu, japanische Gärten in der Schweiz zu gestalten und zu realisieren. Angeleitet durch Aizawa und ihrem Team konnte Baumgartner bei einigen Gartenprojekten wertvolle Erfahrungen sammeln.

Der Firmenname OKI bedeutet „grosser Baum“ auf japanisch und ist gleichzeitig der Familienname Baumgartners japanischer Grossmutter Harue Ritter-Oki.

 

Porträt: Colette Baumgartner

Als Urenkelin des ersten Schweizer Botschafters in Japan (Paul David Ritter) pflegt die Firmeninhaberin Colette Baumgartner seit je her enge Beziehungen zum Land der aufgehenden Sonne und setzt sich mit dessen Kultur und Traditionen auseinander. Sie wird seit vielen Jahren von Seiko Aizawa in Teezeremonie unterrichtet.

Als Geschäftsführerin der OKI Japangarten GmbH ist sie für den Kundenkontakt und die Umsetzung der Projekte zuständig.

Porträt: Seiko Aizawa

Geschäftsführerin der Firma Daishikou Co., Ltd. Tokyo

Ihre Firma ist auf japanische Gärten, traditionelle Holzbauten wie Teehäuser und Tempel spezialisiert. In verschiedenen Tempelanlagen rund um Tokyo entstanden wunderschöne Gärten.

Als hohe Teemeisterin der Urasenkeschule Kyoto hat Seiko Aizawa ein beachtliches Wissen über eine Jahrhunderte alte Tradition.

Porträt: Martin Spielmann

Bauführer Gartenbau HFP

Martin Spielmann ist Co-Geschäftsführer der SOL AG in Grenchen. Im Jahr 2017 gestaltete Colette Baumgartner zusammen mit Martin Spielmann einen Mustergarten im japanischen Stil auf dem Gelände der SOL AG.

Seit 2018 ist er im Wesentlichen zuständig für die bauliche Ausführung der Gärten.